CDU Kreisverband Segeberg beschließt Initiativen zur Bildungspolitik

Nach intensiven Diskussionen beschloss die CDU auf ihrem Kreisparteitag sich in der Bildungspolitik für bundesweit einheitliche Rahmenbedingungen und verstärkten Unterricht im Bereich „Verbraucherschutz und Finanzen“  einzusetzen.

Der CDU Ortsverband Rickling hatten den Antrag für  „Bundeseinheitliche Bildungspolitik“ eingebracht, der nach abgestimmten Veränderungen in folgendem Wortlaut einstimmig beschlossen wurde:

Der CDU-Kreisverband Segeberg wird beauftragt, selbst als auch über den CDU-Landesverband Schleswig-Holstein Initiativen zu bundesweit einheitlichen Rahmenbedingungen zur Bildungspolitik zu ergreifen.

Begründung: In den Bundesländern gibt es unterschiedliche Schulstrukturen, die für viele Bürger nicht nachvollziehbar sind. Besonders für Eltern und Kinder, die einen Umzug zu bewältigen haben, gibt es enorme Umstellungs- und Eingewöhnungsprobleme. In einer Zeit, in der Mobilität im Berufsleben von den Eltern erwartet wird, sollten die Kinder nicht die Leidtragenden sein. Zwar soll es allgemein geltende Bildungsstandards geben, letztlich hat aber jedes Bundesland eigene Lehrpläne, so dass Schüler in verschiedenen Ländern einen unterschiedlichen Kenntnisstand haben.

Dr. Axel Bernstein MdL in der Antragsdiskussion

Kreispräsident Winfried Zylka mit einem Ergänzungsvorschlag. Antragsteller Ole Plambeck (rechts) stimmt zu.

Der Kreisverband der Jungen Union war  ebenfalls nach  einer gemeinsam abgestimmten Änderungen mit einem Antrag ihres Kreisvorsitzenden Ole Plambeck erfolgreich.

Offizieller Antragstext: Das Unterrichtsmodul „Verbraucherschutz und Finanzen“ soll ab der 8. Klassenstufe aller Schulformen verpflichtend eingeführt werden Mit dem Schwerpunkt „Finanzunterricht“ soll den Schülerinnen und Schülern Alltagskompetenzen in den Bereichen Finanzen, Liquiditätsplanung und Vorsorge vermittelt werden.

Begründung: Nach dem Schuldenerlass 2010 von Creditreform ist die Verschuldungsquote der unter 30-jährigen im Verhältnis zu anderen Altersgruppen am dramatischten angestiegen. So verzeichnen die jungen Altersgruppen, insbesondere die Gruppe der 20-29-jährigen Schuldner, im Zeitraumvergleich 2004/2010 deutliche Anstiege der Schuldnerquoten (unter 20 Jahre + 1,12 Prozent, 20-29jährige + 3,20 Prozent). Besonders Besorgniserregend ist die zunehmende Schuldnerquote der unter 20jährien. Alleine im letzten Jahr (2009-2010) nahm Ihre Zahl um rund 54.000 Überschuldungsfälle zu (+38 Prozent). Und im Vergleich 2004/2010 hat sich die Anzahl von Schuldnern unter 20 Jahren um rund 144.000 Fälle auf 197.000 Betroffene erhöht. (20-29-jährige um 396.000 auf 1.385.000 Betroffene).

Die eigene Versorgung durch kompetenten Umgang mit verdientem oder erwirtschaftetem Geld sichern zu können, muss als Bildungsziel stärker in den Vordergrund gerückt werden. Schon jeder zweite Jugendliche bekennt, sich in Geld- und Finanzfragen nicht auszukennen. Die Geldkompetenz im Alltag zu fördern und das ökonomische Verständnis zu schärfen, kann dazu beitragen, potenzielle Schuldnerkarrieren zu verhindern. Im Weiteren wird die Sensibilisierung finanzieller und wirtschaftlicher Abläufe das Vertrauen in die Soziale Marktwirtschaft, einem wesentlichen Baustein unserer Demokratie, stärken.

Jeder sollte daher in Geldfragen informiert sein. Das Elternhaus garantiert dies leider nicht.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Erste Fotos und Kurzbericht vom Kreisparteitag der CDU Segeberg mit Peter Altmaier

Eröffnung des Parteitages durch den CDU-Kreisvorsitzenden und Bundestagabgeordneten Gero Storjohann

Begeisterte die Teilnehmer: Peter Altmaier MdB

Begeisterte die Teilnehmer: Peter Altmaier MdB

Bad Segeberg  – In einer fast familiären Atmosphäre diskutierten am Mittwoch die 104 stimmberechtigten CDU-Mitglieder im Bad Segeberger Vitalia Seehotel  über Anträge für eine bundeseinheitliche Bildungspolitik und den Antrag der Jungen Union, das Schulfach „Verbraucherschutz und Finanzen“ ab der 8. Klassenstufe  aller Schulformen einzuführen.

Höhepunkt der Veranstaltung war die Rede von Peter Altmaier, dem Ersten Parlamentarischen Geschäftsführer der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag und Präsident der Europa-Union Deutschlands. Unter dem Titel „CDU – Wir gestalten die Zukunft“ informierte der Bundestagsabgeordnete  aus dem Saarland in seinem mehrfach durch Beifall unterbrochenen Vortrag auf seine persönliche humorvolle Art über aktuelle Themen wie Arbeitsmarkt und verantwortungsvolle Energiepolitik und die  Hintergründe für verantwortungsvolle  politische Entscheidungen.

Mit einer Dankesrede vom Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann, Blumen, Wein und  Standing Ovations wurde CDU-Kreisgeschäftsführer Uwe Voss geehrt. Voss feierte genau am Parteitag sein zehnjähriges „Dienstjubiläum“.

Weitere Informationen über den Kreisparteitag folgen.

Schatzmeister Max-Wilhelm Freese informiert über die finanzielle Lage. Tagungspräsidium: (vlnr.) Hauke von Essen, Ursula Michalak (leitete souverän den Parteitag), Claus Peter Dieck und Angelika Hahn-Fricke.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Dritter Tag und Finale der CDU Segeberg in Berlin

Sie erlebten eine aufregende Zeit in Berlin: Die Besuchergruppe der CDU Segeberg mit dem Bundestgasabgeordneten Gero Storjohann (Mitte)

Einen beeindruckenden  dritten Tag erlebten die Segeberger in der Bundeshauptstadt. Bei strahlendem Sonnenschein traf die Gruppe zur Haus- und Parkführung beim Schloss Bellevue ein. Eine Hälfte der Gruppe traf vor den Stufen des Amtssitzes des Bundespräsidenten  auf Deutschlands First Lady Bettina Wulff.  Im Foyer bewunderten die Reisenden den Eintrag von Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel von Schweden vom Vortag in dem Gästebuch.

Das Mittagessen wurde auf dem durch die  Funkausstellung weltweit bekannten Berliner Funkturm eingenommen. Eine Auffahrt auf die  oberste Aussichtsplattform schloss sich an.

Für viel Nachdenklichkeit sorgte der Besuch im Informations-und Dokumentationszentrum des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR in der Zimmerstraße mit einem informativen Vortrag und einer authentischen Ausstellung.

Am vierten Tag verabschiedeten sich die Reiseteilnehmer nach einem Abstecher zur Turmruine der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche von der Bundeshauptstadt auf der Feier zum 125. Geburtstages des Kurfpürstendammes bei einem Glas Sekt im Obergeschoss des Europa Centers mit einem Rückblick auf vier ereignisreiche Tage.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Zweiter Tag der CDU Segeberg in Berlin

Gero Storjohann und Besucherin unter der Reichtagskuppel

Bei der Stadtrundfahrt gab es einen Stopp am ehemaligen Checkpoint Charly

Einen ganz besonderen Auftakt gab es für die  die Hauptstadtbesucher aus dem Kreis Segeberg am zweiten Tag ihrer Berlin-Reise.

Bei der Regierungserklärung der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel erlebten die Besucher bereits morgens um 9 Uhr fast die gesamte Ministerriege und Politikprominenz live und hautnah von der Besuchertribüne bei einer Plenarsitzung des Deutschen Bundestages. Vertieft wurden diese Eindrücke durch das Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann in einem Bundestagssitzungsraum  und beim gemeinsamen Besuch der Dachterrasse auf dem Reichstagsgebäude. Eine Stadtrundfahrt und ein Informationsbesuch im 21. Stock des Gebäudes der deutschen Bahn AG am Potsdamer Platz rundeten einen  ereignisreichen Tag ab.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Erster Tag der CDU Segeberg in Berlin

Mit einem zweistündigen Besuch des Bundeskanzleramtes begann der erste Tag einer viertägigen Berlin-Bus-Tour vom CDU-Kreisverband Segeberg. Nach einem Gang durch das Brandenburger Tor und über den Boulevard unter den Linden startete die fünfzigköpfige Gruppe zu einer Spreetour mit dem Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann durch das historische Berlin.

Veröffentlicht unter Allgemein |