Mit der eigenen Immobilie zu mehr Rente

Vlnr. Siegfried Huss (stellvertretender Vorsitzender der Senioren Union Oberalster), Walter Muntz (Investitionsbank Schleswig-Holstein) und Volker Heinze (Vorsitzender der Senioren Union Oberalster).

Itzstedt – Über 40 interessierte Zuhörer folgten der Einladung der Senioren Union Oberalster zu einem Informationsnachmittag über die Möglichkeit, im Alter möglichst lange selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden zu leben. Über die sogenannte ImmoRente informierte Walter Muntz von der Investitionsbank Schleswig-Holstein in Juhls Gasthof in Itzstedt. Durch den Vortrag und in der anschließenden kritischen Diskussion erfuhren die Senioren bei Kaffee und Kuchen einiges über die Möglichkeiten durch diese besondere Art einer Hypothek als  zusätzliche Einnahme zur Rente den gewohnten Lebensstandart aufrecht zu erhalten, Umbaumaßnahmen oder Renovierungen am eigenen Haus vorzunehmen oder wenn nötig, eine ambulante Pflegeversorgung zu bezahlen.

Die IB.ImmoRente ist ein neues Produkt der Investitionsbank und wird  monatlich nach individueller  Vereinbarung und Wert der Immobilie bis zum Erreichen der statistischen Lebenserwartung steuerfrei  gezahlt. Dieses gilt solange die Immobilie selbst genutzt wird. Auch Einmalzahlungen sind möglich. Zins- und Tigungsleistungen werden während dieser Darlehnslaufzeit nicht erbracht. Die Grundschuld wird ins Grundbuch als Sicherheit eingetragen und ist im Erbfall von den Erben zu zahlen. Bei der heutigen Mobilität der Gesellschaft kommt es dann häufig zum Verkauf des Nachlasses.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Sether Schule mit Mitteln aus dem Konjunkturpaket modernisiert

Schulverbandsvorsteher Volker Bumann (CDU) sieht nach der Besichtigung der Grundschule Seth sichtlich zufrieden aus.

Der Schulverbandsvorsteher und zugleich Sülfelder Bürgermeister Volker Bumann (CDU) erläuterte die Baumaßnahmen, die ein Kostenvolumen von ca. 110.000 €  haben und  die zu 75 % aus dem Konjunkturprogramm des Bundes finanziert wurden.Die Heizungsanlage wurde komplett ausgetauscht und auf Brennwerttechnik umgestellt. Auch die sanitären Einrichtungen in der  Mehrzweckhalle wurden nach 44 Jahren runderneuert. Neue Duschen, neue Toiletten und eine neue Elektrik sorgen für eine neues Erscheinungsbild. Der Hausmeister Klaus Tramm stellte klar, daß nur noch wenige Restarbeiten auszuführen seien. Schulverbandsvorsteher Bumann geht davon aus, daß der 25 % -Eigenanteil des Schulverbandes sich über die Einsparung im Energieverbrauch refinanziert. Die CDU Seth nutzte mit mehreren Mitgliedern die Gelegenheit, um sich aus erster Hand über die Umbaumaßnahme zu informieren. Es wurden gesehen: die CDU-Gemeindevertreter Jan Kemmerich und Maren Storjohann, die CDU-Vorstandsmitglieder Wolfgang Winkel, Iris Köneking und Silke Gätcke, Carmen Finnern und der CDU – Ortsvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann.

Veröffentlicht unter Allgemein |

100 Segeberger Christdemokraten bei Angela Merkel in Lübeck

Dr. Christian von Boetticher und Angela Merkel diskutierten mit 1500 CDU-Mitgliedern in Lübeck

Lübeck – Die Kanzlerin war in die Hansestadt gekommen, um mit den CDU-Landesverbänden von Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg über den Kurs der Partei zu diskutieren. Merkel verteidigte in ihrer Rede die feste Fehmarnbelt-Querung. Sie trage als Kanzlerin aber Verantwortung für das gesamte Land. Der mit Dänemark geschlossene Staatsvertrag sehe „sehr gute Bedingungen für uns“ vor. Auch stellte sie sich hinter die Entscheidung, die Laufzeiten der deutschen Atomkraftwerke zu verlängern. „Wir wollen das Zeitalter der erneuerbaren Energien erreichen, aber nicht mit dem Kopf durch die Wand“, sagte sie vor den etwa 1.500 Christdemokraten. Unter den rund einhundert Gästen aus dem Kreis Segeberg befanden sich  die Landtagsabgeordneten Dr. Axel Bernstein und Katja Rathje-Hoffmann.

„Der Islam gehört zu Deutschland“, sagte die Bundeskanzlerin am Mittwoch. Die CDU-Vorsitzende verlangte, der Islam müsse differenzierter betrachtet werden. „Es gibt übrigens nicht ‚den‘ Islam.“

Schleswig-Holsteins CDU-Landeschef Christian von Boetticher befürwortete die Zuwanderung qualifizierter Fachkräfte. „Wir sind ein Einwanderungsland und waren das auch immer“, sagte er. Dennoch sei „kulturelle Vielfalt etwas anderes als Multi-Kulti“.

Merkel verteidigte auch die umstrittene feste Fehmarnbelt-Querung und den Sparkurs ihrer schwarz-gelben Bundesregierung. „Es ist jetzt der Herbst der Entscheidungen.“ Begleitet wurde die Regionalkonferenz der CDU von Protesten gegen die Fehmarnbelt-Querung und die Atompolitik.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Berlin Tour 2010 – Der Film

Das war die Berlin-Fahrt vom CDU-Kreisverband Segeberg auf Anregung des Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann  vom 6. – 9. Oktober 2010.

Die nächste Berlin-Fahrt u. a. mit Besuch vom  Schloss Bellevue (Amtssitz des deutschen Bundespräsidenten), Führung durch das Kanzleramt, Besuch im Deutschen Bundestag (Talk mit Gero Storjohann MdB), Reichstagsgebäude mit Kuppel, Stadtrundfahrt  mit Profi-Guide und Spreefahrt findet vom  25. Bis 28. Mai 2011 statt.

All inclusive

Bustransfer, Fahrten innerhalb Berlins

Übernachtungen im Hotel „Motel One“
am KaDeWe

Frühstück im Hotel,
Mittag- und Abendessen in verschiedenen Restaurants,
Eintrittskarten

Preis p. Person im DZ.: 300,00 €, EZ: 375,00 €
Informationen in der CDU-Kreisgeschäftsstelle,
T. 04551-9082277.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Full House bei der Internetschulung der CDU Segeberg

Kaltenkirchen/Kreis Segeberg – In der Volkshochschule in Kaltenkirchen herrschte bereits am Sonnabendmorgen Hochbetrieb. Über 30 Teilnehmer aus den CDU Ortsverbänden beteiligten sich am Internet-Workshop vom CDU-Kreisverband Segeberg.

Seit einigen Monaten ist das neue Internetsystem vom CDU Kreisverband Segeberg im Betrieb.  Am Testlauf beteiligten sich 8 Ortsverbände und 2 Abgeordnete. Das System ist nach der einjährigen Entwicklungsphase durch die Kreisvorstandsmitglieder und Internetexperten Carsten Nissen und Hauke von Essen nunmehr offiziell an den Start gegangen.

Carsten Nissen und das neue Internet-System vom CDU Kreisverband Segeberg

In den nächsten zwei Wochen werden weitere 20 CDU-Ortsverbände und Abgeordnete an dem System teilnehmen und es wird weiter ausgebaut. „Diese Entwicklung der optimalen Vernetzung der CDU für  alle Ortsverbände, Mandatsträger und Vereinigungen dient dazu sich den Herausforderungen der modernen Kommunikation zu stellen. Das neue System ist Bestandteil des Projekt SE-CDU 2013 zur Vorbereitung der nächsten Kommunal- und Kreistagswahl,“ kommentiert der CDU-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete  Gero Storjohann die technischen Neuerungen.

Nebenbei sind Aktionen über das Web 2.0, in der Mitgliederwerbung und der aktiven Kommunikation geplant. Um dieses zu gewährleisten, hat die CDU im Kreis Segeberg einen eigenen Webserver angeschafft, über den moderne Parteiarbeit  in den CDU-Verbandsgrenzen möglich ist. Durch ein kompetentes Internet-Team um Carsten Nissen und Hauke von Essen werden weiterhin Innovationen und Aktionen, auch in sogenannten „Sozialen Netzwerken“ wie Facebook, Twitter oder Foursquare, wirkungsvoll umgesetzt.

Veröffentlicht unter Allgemein |