Straßenausbau zwischen Sülfeld und Borstel geht los.

Sülfeld. Im Rahmen des Förderprogramms für den kommunalen Straßenbau
unterstützt das Verkehrsministerium die Deckenerneuerung der
Kreisstraße 54 (K 54) zwischen Sülfeld und Borstel sowie den
Vollausbau der Ortsdurchfahrt Sülfeld mit rund 965.000 Euro.
Die entsprechende Förderzusage wurde jetzt dem Kreis Segeberg
übersandt.

Verkehrs- Staatssekretärin Dr. Tamara Zieschang begründete die
Förderung heute (30. März) insbesondere mit der nachhaltigen
Verbesserung der Verkehrs-sicherheit. „Untersuchungen haben
gezeigt, dass die heutige Verkehrssituation in der
Ortsdurchfahrt Sülfeld nur durch einen Vollausbau nachhaltig
verbessert werden kann“,sagte Zieschang. Darüber hinaus sei
die Deckenerneuerung wesentlich für den Erhalt der Kreisstraße.

Die K 54 (Alte Poststraße / Neuer Weg) führt als regionale
Verbindung von der Landesstraße 81 (L 81) in der Gemeinde
Borstel (Lindenallee) über die Siedlung Vierthof weiter
in Richtung Südosten bis zur Einmündung in die K 108 in
der Gemeinde Sülfeld (Elmenhorster Chaussee).
Der geplante Vollausbau umfasst die Ortsdurchfahrt
Sülfeld westlich der Einmündung „Zuckerhut“ bis zur
Einmündung „Am alten Alsterkanal“. Geplant ist,
den unterdimensionierten und teilweise nicht frostsicheren
Fahrbahnoberbau durch einen den heutigen Verkehrsanforderungen
genügenden Fahrbahnaufbau zu ersetzen. Zugleich wird die Fahrbahn
von sechs auf 6,5 Meter verbreitert, um den sich begegnenden
Schwerverkehr verkehrsgerecht abwickeln zu können und dem
fahrbahngeführten Radverkehr gerecht zu werden.
Die Verbreiterungen zur Nordseite unter Beibehaltung
des heutigen südlichen Fahrbahnrandes hat zur Folge,
dass der dortige Gehweg in vorhandener Breite neu
anzulegen ist. Im Bereich des Friedhofs ist auf rund
60 Meter Länge ein zwei Meter breiter Parkstreifen
geplant. Des Weiteren ist die Deckenerneuerung
im Verlauf der K 54 auf rund 1,7 Kilometer geplant.
Diese beginnt im Anschluss an die Ortsausfahrt Sülfeld
und endet rund 80 Meter vor der Einmündung in die
L 81 in der Gemeinde Borstel.

Während der Bauarbeiten in der Ortdurchfahrt Sülfeld
soll der überörtliche Schwerverkehr großräumig
umgeleitet werden, mit Ausnahme des Schwerverkehrs
zur Versorgung der ortsansässigen Gewerbebetriebe.
Für die Deckenerneuerung ist eine kurzfristige
Vollsperrung vorgesehen, hierüber wird die
Öffentlichkeit rechtzeitig durch den Kreis Segeberg
informiert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.