Gute Beteiligung bei der Aktion „Sauberes Seth“

Bürgermeister Sönke Köneking bei der Lagebesprechnung mit dem Umweltausschussvorsitzenden Reiner Pump.

Bürgermeister Sönke Köneking (CDU) bei der Lagebesprechnung mit dem Umweltausschussvorsitzenden Reiner Pump.

Über 60 Teilnehmer waren dem Aufruf von Bürgermeister Sönke Köneking zum alljährlichen Frühjahrsputz in Seth gefolgt. Wie in jedem Jahr stellte die Jugendfeuerwehr die größte Teilnehmerzahl. Drei Routen durch die Sether Feldmark wurden abgesammelt. Die Teilnehmer waren sich in der Beurteilung einig: es lag noch nie so wenig Müll am Straßenrand wie in diesem Jahr.

Vergatterung bei bestem Wetter.

Vergatterung bei bestem Wetter.

„Dennoch kommt ein Verzicht für ein Jahr nicht in Frage, da die Flaschen unbedingt aufgesammelt werden müssen, da sie sonst im Sommer beim Mähen ins Mähwerk geraten würden“, so der CDU-Fraktionsvorsitzende Klaus Knees. Zum Abschluß traf sich die  gesamte Truppe zum Bockwurstessen  im Feuerwehrgerätehaus.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.